Elektrische Poolheizung 2018

Elektrische Poolheizungen die 7 besten im Vergleich.

Aktualisiert: 29. August 2018

Der Traum vom eigenen Pool ist endlich wahr geworden. Nun findet man die gewünschte Abkühlung an heißen Sommertagen im eigenen Garten. Kaum etwas ist schöner und entspannter. Aber wie sieht es mit der Wassertemperatur aus? War der Sommer bis jetzt schon heiß genug, um im Pool die gewünschte Temperatur zu erreichen. Unter einer angenehmen Abkühlung verstehen die meisten Poolbesitzer sicher nicht das Abtauchen in ein Eiswasserbecken, wie man es üblicherweise nach einem Saunagang macht. Aber genau das kann passieren, wenn man zwar einen schönen Pool im eigenen Garten hat, dieser aber nicht beheizt wird. Um hier Abhilfe zu schaffen, sollte man sich eine entsprechen Poolheizung zulegen. Und schon kann man zu jeder Zeit ein schönes angenehmes Bad nehmen.

Bestway Poolheizung Bestway Poolheizung
Wärmepumpe ECO 3 Wärmepumpe ECO 3
Eleoption Thermostat Eleoption Thermostat
Hydro-S Wärmepumpe Hydro-S Wärmepumpe
Pahlen Elektroheizer Pahlen Elektroheizer
Intex Pool Heater Intex Pool Heater
INTEX Poolheizung INTEX Poolheizung
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
Bestway Poolheizung Bestway Poolheizung
Wärmepumpe ECO 3 Wärmepumpe ECO 3
Eleoption Thermostat Eleoption Thermostat
Hydro-S Wärmepumpe Hydro-S Wärmepumpe
Pahlen Elektroheizer Pahlen Elektroheizer
Intex Pool Heater Intex Pool Heater
INTEX Poolheizung INTEX Poolheizung
Vergleichssieger
Preis-Leistungs-Sieger
Bestway Poolheizung
Wärmepumpe ECO 3
Eleoption Thermostat
Hydro-S Wärmepumpe
Pahlen Elektroheizer
Intex Pool Heater
INTEX Poolheizung
1,1 Sehr gut
1,4 Sehr gut
1,6 Sehr gut
1,8 Sehr gut
2,3 Gut
2,7 Gut
2,9 Gut

Typ

elektr. Poolheizung
Wärmepumpe
elektr. Poolheizung
Wärmepumpe
elektr. Poolheizung
elektr. Poolheizung
elektr. Poolheizung

Abstimmungsergebnis

29+
3+
6+
2+
1+
3+
2+

Energieversorgung

220-240V, 50Hz, 2800W
220 - 240 V / 1kW
220V, 2KW
230V, 2KW
400V / 15kW
230V / 3000 Watt
220-240 Volt

Für den Swimmingpool

true
true
true
true
true
true
true

Vorteile

  • Erwärmt das Poolwasser um circa 0, 5-1, 5°C
  • Wasserkapazität von 1.520-18.930 Liter
  • Macht aus 1 kW Leistungsaufnahme bis zu 4,1 kw Leistungsabgabe
  • Betrieb voll automatisch
  • Automatische Abschaltung
  • Automatische Heizung
  • Wärmepumpe vom Fachhändler
  • Typ 12, bis 60m³
  • Qualität von Bevo
  • Ausgestattet mit Überhitzungsschutz
  • Inkl. Klebemuffen für PVC Rohr
  • einfachste Anwendung und Montage
  • integrierter Durchfluss-Sensor
  • Mit 1 Schlauch und 2 x Schlauchschellen.
  • Für Pools mit einer Kapazität bis 17,000L

Maße

28 x 45 x 23
cm
25 x 25 x 45
cm

Poolgröße

1.520-18.930
15 m³
k.A.
60 m³
k.A.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
Hat Ihnen unser Vergleich gefallen?
2+
0
Entspricht einer Bewertung von 5 / 5

Kaufberatung: So finden Sie das richtige Produkt.

Das Wichtigste in der Kurzzusammenfassung.
  • Elektrische Poolheizungen werden benötigt, wenn man eine gleichbleibende Wassertemperatur erreichen möchte. Während Solaranlagen nur bei schönem Wetter ihren Dienst ausreichend verrichten, wird hier die voreingestellte Temperatur konstant beibehalten.

  • Elektrische Energie kostet nun einmal Geld. Wenn man hier aber Energiekosten einsparen möchte, lohnt sich auf jeden Fall eine Wärmepumpenheizung, die im Vergleich 80-90 % der Heizkosten für das Poolwasser einspart.

  • Wärmepumpenheizungen arbeiten sehr effizient und sind auch bei Minustemperaturen gut für das Poolwasser erwärmen geeignet. So steht auch einem ungetrübten Badespaß im Winter nicht viel im Wege.

Der eigene Pool schön beheizt

Was spricht eigentlich ausgerechnet für eine elektrische Poolheizung? Nun, wer sicher sein möchte, immer eine gleichbleibende Temperatur in seinem Pool anzutreffen, der wird kaum um eine Poolheizung herumkommen. Davon ausgehend, dass es sich um eine wohlige Temperaturen handeln soll, wird selbst bei dem heißesten Sommer dennoch eine Poolheizung mehr oder weniger notwendig sein. Schon allein in der Nacht sinken die Temperaturen im Pool, besonders dann, wenn dieser nicht mit einer Plane abgedeckt wurde.

-> Poolbau Erfahrungsberichte ansehen.. (hier klicken)

-> Poolratgeber 2018 ansehen.. (hier klicken)

Und wie steht es um die Sommertage, die weniger heiß sind. Auch an solchen Tagen wäre ein schönes Bad im eigenen Pool sicher trotzdem sehr erholsam und entspannend, vorausgesetzt die Wassertemperaturen stimmen.

Wie funktioniert eine elektrische Schwimmbadheizung?

Ähnlich wie ein Durchlauferhitzer funktioniert auch eine elektrische Poolheizung. Also benötigt sie zu ihrem Betrieb Strom. In der Regel wird aus einem Anlaufventil aus dem Pool, das Poolwasser entnommen. Eine Pumpe fördert das Poolwasser über flexible Kunststoffrohre zur Heizung, in der sich eine Heizspirale oder ein Heizstab befindet. Das Wasser wird erwärmt, indem es um diese Heizspirale oder den Heizstab fließt. Anschließend wird das erwärmte Wasser wieder in den Pool zurückgeleitet.

Das Heizsystem des Pools wir häufig in die Filteranlage integriert oder ihr nachgeschaltet. In der elektrischen Poolheizung befinden sich meistens Durchflusssensoren, die sich in der elektrischen Poolheizung befinden. Sie schalten bei zu geringem Wasserdurchfluss die Heizung einfach ab.

Aber es können auch zusätzlich Thermostate eingebaut werden, durch die eine gewünschte Temperatur des Wassers einstellbar ist. Elektro-Poolheizungen haben meistens ein Gehäuse aus rostfreiem Material. Das ist notwendig, da sie während des Betriebs dauerhaft in Kontakt mit dem Poolwasser stehen. Darum ist auch darauf zu achten, dass die Behandlung oder Aufbereitung des Poolwassers nur mit Chemikalien erfolgen sollte, die das Material der Heizung nicht schädigen.

Wichtige Kriterien beim Kaufen einer elektrischen Poolheizung

Es ist sehr wichtig, beim Kaufen einer elektrischen Poolheizung darauf zu achten, dass die Leistung der Heizung für das Wasservolumen des Pools ausreicht. Andernfalls kann die geforderte Temperatur nicht erreicht werden kann.

Mit zu beachten ist hier, auf welche Temperatur sich das Poolwasser im Nutzungszeitraum des Pools abkühlt. Bei niedrigen Außentemperaturen wird entsprechend mehr Energie benötigt, um das Poolwasser zu erwärmen. Grundsätzlich lässt sich sagen, dass eine Schwimmbadheizung besonders für kleine und mittelgroße Pools geeignet ist, da der Wirkungsgrad des Heizsystems mit steigendem Wasservolumen abnimmt. Eine wichtige und sehr unterstützende Maßnahme kann hier eine Solar Abdeckplane sein, da sie den Wärmeverlust vermindert und bei sonnigen Tagen das Poolwasser mit aufheizt.

Die elektrische Poolheizung ist für kleine bis mittelgroße Becken gut geeignet. Eine gute Unterstützung erfährt sie, wenn zusätzlich mit einer Solarplane gearbeitet wird, die in den Zeiten der Nicht-Benutzung des Pools aufgezogen wird.

kosten-elektrische-poolheizung

Auch bei kühlem Wetter im Pool baden – wir zeigen Ihnen die anfallenden Kosten.

Die Qualität und Verarbeitung der Materialen sollte mit größter Aufmerksamkeit begutachtet werden, nur so lassen sich gefährliche elektrische Kurzschlüsse vermeiden. Darum ist es auch sehr wichtig, beim Einbau der elektrischen Poolheizung eine entsprechende Sicherung und einen entsprechenden FI-Schutzschalter mit einzuplanen. Diese Aufgabe sollte aber einem Fachmann für Elektrotechnik überlassen werden, da nur dieser Arbeiten an elektrischen Anlagen vornehmen darf. Gleiches gilt übrigens auch, wenn man eine Poolheizung selber bauen möchte.

Bei der Wahl der richtigen Anlage empfiehlt es sich, vor dem Kauf auf Testberichte und Erfahrungen von Anwendern zurückzugreifen. Auch auf YouTube finden sich die entsprechenden Videos über die Anlagen der unterschiedlichen Hersteller wie Zodiac, Intex, Bestway oder Steinbach.

Das regelmäßige oder kontinuierliche Reinigen und Aufbereiten des Poolwassers erhöht auch die Lebensdauer der elektrischen Poolheizung, da es zu weniger Ablagerungen an der Heizspirale oder dem Heizstab kommt.

Elektrische Poolheizungen haben eine Preisspanne, die etwa 50-500€ umfasst. Gegen ein günstiges Angebot ist sicherlich nichts einzuwenden, aber auch hier gilt, wer billig kauft, kauft zwei Mal. Es muss aber nicht zwingend immer ein Testsieger sein. Das Preis-Leistungs-Verhältnis muss überzeugen. Entsprechende Testberichte geben hier Auskunft.

Die Vorteile einer elektrischen Poolheizung liegen klar auf der Hand. Dank einer solchen Heizung kann man auch bei kühlem Wetter im Pool baden.

Natürlich gibt es neben der elektrischen Poolheizung auch noch die Möglichkeit, sich für eine Solarheizung zu entscheiden. Die Solarheizung nutzt mit der Hilfe der Solarkollektoren die Energie der Sonnenstrahlen. Dadurch entstehen nahezu keine Betriebskosten. Allerdings ist diese Variante sehr wetterabhängig. Die Solarheizung kann nur dann heizen, wenn die Sonne scheint. An Tagen mit schlechtem Wetter bleibt der Pool dann leider kalt.

Die elektrische Poolheizung hat gegenüber den anderen Arten von Poolheizungen einen deutlichen Vorteil, und der liegt ganz eindeutig in den Anschaffungskosten, die bei der elektrischen Poolheizung relativ gering ausfallen. Bei Wärmepumpen sind diese um ein Vielfaches höher.

Ein Vorteil besteht darin, dass die elektrische Poolheizung im Gegensatz zur Solarheizung nicht wetterabhängig ist. So haben zu geringe Außentemperaturen kaum einen Einfluss auf die elektrische Poolheizung. Somit erhöht sich der Nutzungszeitraum des Pools erheblich.

Selbst im Punkto Aufstellfläche hat die elektrische Poolheizung, verglichen mit der benötigten Fläche für die Solar-Kollektoren der Solarheizung, ebenfalls den deutlich geringeren Platzbedarf. Zudem gestaltet sich auch der Anschluss dieser Heizung an einen Pool nicht allzu kompliziert.

Erfahrungen zeigen, dass, um auch an kalten und nicht so sonnenreichen Tagen das Wasser zu erwärmen, eine elektrische Poolheizung eine gute Ergänzung zur Solarheizung darstellen kann. So bleiben die Energiekosten relativ günstig.

Anschluss einer elektrischen Schwimmbadheizung

Wie der Anschluss einer elektrischen Heizung aussieht, hängt davon ab, ob man sich für eine Zusatzheizung oder eine eigenständige Schwimmbadheizung entschieden hat. Eine Zusatzheizung muss in die vorhandene Poolheizung integriert werden.

Ob die Elektro-Poolheizung direkt an den Pool oder die Filteranlage angeschlossen werden soll, gibt jeweils der Hersteller vor. Welche Spannung benötigt wird, sollte bereits beim Kauf der Poolheizung bedacht werden.

Ein Standard-Anschluss von 230 Volt ist die einfachste Variante. Hierbei handelt es sich um den in Deutschland üblicherweise verwendeten Anschluss. Dennoch ist aber auch ein 400-Volt-Anschluss ist möglich. Der eigentliche Anschluss der Elektro-Poolheizung erfolgt durch Schläuche mit einem vom Hersteller vorgegebenen Querschnitt. Dieser muss unbedingt eingehalten werden, damit das nötige Wasservolumen in einer festgelegten Zeit die Poolheizung durchlaufen kann.

Wird die Poolheizung abgeschaltet wird, sollte man darauf achten, das System bei Frostgefahr zu entleeren.

Die elektrische Poolheizung ist zusammenfassend vor allem für diejenigen geeignet, die für die Anschaffung der Poolheizung keine große Investition tätigen wollen. Auch die Montage ist unkompliziert und die Funktion der Schwimmbadheizung ist darüber hinaus auch noch wetterunabhängig. Das ermöglicht, dass der Pool auch noch an kälteren Tagen problemlos genutzt werden kann.

Wärmepumpen Poolheizung besonders effektiv

Hier handelt es sich um effektivste Poolheizung, aber auch gleichzeitig um die preisintensivste Möglichkeit, das Wasser aufzuheizen. Außerdem ist man auch unabhängig von der Sonne.

Auch die Wärmepumpe ist eine elektrische Poolheizung und eigentlich funktioniert ähnlich wie ein Kühlschrank. Energie zieht sie aus der Umgebungsluft und überträgt sie durch den Wärmetauscher an das Poolwasser. Daher stammt der Name Wärmepumpen Poolheizung, sie wird aber auch Luft-Wasser-Wärmepumpe genannt.

Eine Wärmepumpenheizung ist umso effektiver und kann beste Werte erzielen, je höher die Außentemperatur ist. Die sogenannten Ganzjahres-Wärmepumpen können sogar schon ab -5°C den Pool aufheizen.

Die Wärmepumpe schaltet automatisch ab, sobald die gewünschten Temperaturen erreicht sind. Die Installation ist recht einfach, da man lediglich die Zu- und Ableitung im Bypass anschließen muss. Strom benötigt die Wärmepumpenheizung nur solange, bis die eingestellte Temperatur erreicht wurde.

Richtwerte für die benötigte Heizleistung für verschiedene Poolgrößen:

  • bis 20 m³ = ca. 6 kW
  • 30-40 m³ = ca. 11-13 kW
  • 50-60 m³ = ca. 15-18 kW

Hier handelt es sich um Richtwerte, die sich auf ins Erdreich eingelassene Becken ohne Überlauf beziehen. Auch hier wird aber dringend angeraten, eine Solarfolie bei Nichtbenutzung des Pools zu benutzen.

Wärmepumpenheizungen sind platzsparend, sie benötigt lediglich 50 cm Platz hinter der Wärmepumpe. Dort wird die Umgebungsluft angesaugt. Nach vorne werden ca. 4-5 m Platz benötigt, da hier ein regelrechter Luftstrom entsteht, der kalt ist.

Andere Modelle haben einen Ventilator, der nach oben gerichtet ist. Besonders bei kleinen Grundstücken ist das von Vorteil, da man sich die 4-5 m vor der Wärmepumpe spart.

Vor- und Nachteile einer Wärmepumpenheizung

Vorteile

  • Einfache Montage
  • Weitestgehend vollautomatischer Betrieb
  • Genau einstellbare und konstante Wassertemperatur

Nachteile

  • Relativ hoher Anschaffungspreis
  • Nicht unerhebliche Betriebskosten
  • Stromanschluss in Poolnähe muss vorhanden sein

YouTube Video

https://www.youtube.com/watch?v=sDxSI_RHkkE

Die Heizsysteme im Vergleich

Typ

Eigenschaften

Solarheizung

Dieses System ist günstig in Anschaffung und Unterhaltung. Mehrere Module können zu einer größeren Anlage gekoppelt werden. Sie benötigen aber relativ viel Fläche und man ist vom Sonnenschein abhängig.

Solarmatten

Auch hier besticht der geringe Anschaffungspreis. Ebenso wie die Solarabsorber ist man auch hier vom Sonnenlicht abhängig und in den sonnenarmen Zeiten ist keine Beheizung möglich.

Wärmepumpe

Auch für große Pools gut geeignet. Es wird eine konstante Wassertemperatur erreicht. Der guten Wirkung steht ein relativ hoher Anschaffungspreis gegenüber.

 

Noch kein Erfahrungsbericht vorhanden.

Helfen Sie anderen Besuchern und hinterlassen Sie den ersten Erfahrungsbericht zum Thema.

Submit a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Neuen Kommentar verfassen
Vergleichssieger
Bestway Poolheizung
Bestway Poolheizung
Zum Angebot »
Vergleichssieger
Wärmepumpe ECO 3
Wärmepumpe ECO 3
Zum Angebot »