Gartenpool Test 2017

Gartenpool kaufen die 7 besten im Vergleich.

Aktualisiert: 20. November 2017

Der Sommer kommt und Sie möchten nicht mehr Handtuch an Handtuch am Badesee liegen müssen, dann ist es an der Zeit einen Gartenpool zu kaufen. Viele Menschen träumen von einem eigenen Gartenpool, in dem sie nach Feierabend oder am Wochenende entspannen können und eine schöne, gemeinsame Zeit mit der Familie verbringen können. Mit einem hochwertigen Pool im Garten ersparen Sie sich bei heißem Wetter, den Stress mit dem Schwimmbad und schonen Ihre Nerven. Damit Sie jedoch voll auf ihre Kosten kommen, sollten Sie beim Gartenpool kaufen einige Dinge berücksichtigen.

  • aufblasbarer Gartenpool
  • stahlwandgestärkter Gartenpool
Bestway Whirlpool Lay-Z-Spa Miami Bestway Whirlpool Lay-Z-Spa Miami
Jilong Pool Marin Blue 300 Jilong Pool Marin Blue 300
Intex Easy Set Aufstellpool Intex Easy Set Aufstellpool
Easy Pool, Intex Easy Pool, Intex
Happy People Relax Happy People Relax
Intex Easy Set Pool Intex Easy Set Pool
Intex Easy Set Ocean Reef Intex Easy Set Ocean Reef
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
Bestway Whirlpool Lay-Z-Spa Miami Bestway Whirlpool Lay-Z-Spa Miami
Jilong Pool Marin Blue 300 Jilong Pool Marin Blue 300
Intex Easy Set Aufstellpool Intex Easy Set Aufstellpool
Easy Pool, Intex Easy Pool, Intex
Happy People Relax Happy People Relax
Intex Easy Set Pool Intex Easy Set Pool
Intex Easy Set Ocean Reef Intex Easy Set Ocean Reef
Vergleichssieger
Preis-Leistungs-Sieger
Bestway Whirlpool Lay-Z-Spa Miami
Jilong Pool Marin Blue 300
Intex Easy Set Aufstellpool
Easy Pool, Intex
Happy People Relax
Intex Easy Set Pool
Intex Easy Set Ocean Reef
1,5 Sehr gut
1,6 Sehr gut
1,7 Sehr gut
1,8 Sehr gut
1,9 Sehr gut
2,0 Gut
2,0 Gut

Kundenrezensionen auf Amazon lesen


Kundenrezensionen lesen

Kundenrezensionen lesen

Kundenrezensionen lesen

Kundenrezensionen lesen

Kundenrezensionen lesen

Kundenrezensionen lesen

Kundenrezensionen lesen

Abstimmungsergebnis

1+
1+
1+
1+
1+
1+
1+

Pool-Typ

auf­blas­barer Pool
auf­blas­barer Pool
auf­blas­barer Pool
auf­blas­barer Pool
auf­blas­barer Pool
auf­blas­barer Pool
auf­blas­barer Pool

Größe

180
cm
300
cm
457
cm
366
cm
195 x 122
cm
366
cm
366
cm

Höhe

65
cm
76
cm
122
cm
76
cm
50
cm
76
cm
76
cm

Fassungsvermögen

669
l
3618
l
18043
l
5600
l
832
l
5621
l
6312
l

Filter

Auslassstutzen

Abdeckplane

Vorteile

  • Digital gesteuerte Pumpe
  • Kräftige Lay-Z Sprudelmassage
  • Einfacher Aufbau
  • Inklusive Luftpumpe mit Druckanzeige
  • sehr gute Stabilität
  • Aus strapazierfähigem PVC
  • Anschluß einer Filterpumpe möglich
  • Drei Lagen Tough Material
  • Luftventil mit Rückschlagschutz
  • Absperrvorrichtung für Filteranlage
  • Abdeckplane Vinyl
  • familienfreundlich
  • aufblasbaren Rand
  • Sehr stabil
  • Pool m. 2 Getränkehalter
  • 2 Ringe
  • 2 aufblasb. Kissen
  • Inkl 12V Filterpumpe
  • Robuste und starke Folie
  • Schneller und einfacher Aufbau
  • Mit 12V Filterpumpe
  • familienfreundlich
  • leichter Aufbau

Jetzt Angebot sichern

Zum Angebot »
Zum Angebot »
Zum Angebot »
Zum Angebot »
Zum Angebot »
Zum Angebot »
Zum Angebot »
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
Hat Ihnen unser Gartenpool-Vergleich gefallen?
1+
0
Entspricht einer Bewertung von 5 / 5

Gartenpool kaufen: So finden Sie das richtige Produkt.

Das Wichtigste in der Kurzzusammenfassung.
  • Ein eigener Swimmingpool für den Garten ist eine langfristige und lohnende Investition, wenn ein Modell gewählt wird, das eine hohe Qualität besitzt und sich ideal in den jeweiligen Garten einfügt.

  • In der Regel ist die klassische Form des Gartenpools rechteckig. Es sind jedoch auch spezielle Formen erhältlich. Egal, ob Rahmenpool, Quick-Up-Pool oder der klassische Aufstellpool, sie sind alle in vielen unterschiedlichen Formen, Größen und Preiskategorien erhältlich.

  • Der Untergrund auf dem der Gartenpool platziert wird, muss unbedingt eben sein und muss ohne Gefälle sein, damit sich der Pool nicht verformt und nicht wandert, wenn er mit Wasser befüllt ist. Ein sonniger Standort ist ideal.

Gartenpool kaufen in einem Test

Ein eigener Pool im Garten

Viele Menschen träumen von einem eigenen Gartenpool, in dem sie nach Feierabend oder am Wochenende entspannen können und eine schöne, gemeinsame Zeit mit der Familie verbringen können. Gehören auch Sie zu den Menschen, die mit Ihren Kindern im Sommer gemeinsam im Pool plantschen möchten, dann ist ein Swimmingpool im Garten genau das Richtige für Sie. Damit Sie jedoch voll auf ihre Kosten kommen, sollten Sie beim Gartenpool kaufen einige Dinge berücksichtigen.

Worauf sollten Sie beim Kauf eines eigenen Swimmingpools achten?

Gartenpool in einem privaten Garten

Hier ist ein Gartenpool in einem privaten Garten abgebildet.

Ein Gartenpool Test zeigte, dass es beim Gartenpool kaufen sehr wichtig ist, auf die Größe des Pools zu achten. Vor allem dann, wenn Sie den Pool nicht ausschließlich alleine nutzen möchten, sondern mit beispielsweise Ihren Kindern, muss der Gartenpool ausreichend groß sein. Für den Einstieg und auch für einen schmaleren Geldbeutel, ist ein aufblasbarer Pool oder ein Planschbecken eine gute Wahl. Planen Sie jedoch den Pool sehr viele Jahre zu gebrauchen, dann muss dieser stabil und gut konstruiert sein.
Dann sollten Sie beim Gartenpoolkauf auf ein Stahlrahmenbecken zurückgreifen, welches deutlich länger hält, als ein aufblasbarer Pool.

Welche Kaufkriterien sprechen für eine hochwertigen Pool?

Ein wichtiges Kaufkriterium bei einem Gartenpool ist, dass der Pool aus einem strapazierfähigen Material besteht. Ausschließlich dann ist ein langer Badespaß über mehrere Jahre hinweg gewährleistet. Des Weiteren achten Sie beim Gartenpool kaufen auf die Sicherheit. Ein qualitativ hochwertiger Pool ist mit einem Prüfsiegel, wie beispielsweise dem TÜV-Siegel versehen. So ein Siegel steht laut Gartenpool Test für eine hochwertige Qualität.

Selbstverständlich ist auch das Fassungsvermögen ein wichtiges Kaufkriterium. Ein sehr großer Pool wird oftmals mit einem höheren Spaßfaktor in Verbindung gebracht, da mehr Platz zum Planschen mit mehrere Personen vorhanden ist. Achten Sie beim Gartenpool kaufen jedoch darauf, dass so ein großer Pool, mit Wasser befüllt wird und extrem stabil sein muss. Es empfiehlt sich, dass Sie sich bereits vor dem Kauf darüber informieren, wie viel Wasser beim Befüllen Ihres Pools verbraucht wird und wie hoch die Wasserrechnung sein könnte. Neben Beschaffenheit des Pools, ist auch der Preis ein wichtiges Kaufkriterium, wie ein Gartenpool Test zeigte. Aus diesem Grund sollten Sie die Preise bei ähnlichen Pools vergleichen, bevor Sie ein Gartenpool kaufen.

Welche Pool gibt es für den Garten?

Abhängig von der Größe der verfügbaren Gartenfläche, können Sie zwischen drei unterschiedlichen Gartenpool-Modellen auswählen:

Der simple aufblasbare Pool

Sind Sie Besitzer eines kleinen Gartens und haben nur wenig Platz oder möchten den
Pflegeaufwand, sowie den Reinigungsaufwand des Pools gering halten, dann ist ein aufblasbares Poolmodell, auch als „Planschbecken“ bekannt, die beste Wahl. Diese Planschbecken sind in Größen für Kinder und auch für Erwachsene erhältlich. Je nachdem, wie viel Platz Sie im Garten haben, können Sie ein sehr kleines aufblasbares Pool mit einem Durchmesser von bis zu einem Meter platzieren. Haben Sie einen großen Garten, steht einem „XXL-Familienpool“ mit einem Durchmesser von etwa 2,5 Meter nichts im Wege.

Der Quick-Up-Pool

Unter einem Quick-Up-Pool versteht man ein spezielles Planschbecken, welches sich nicht komplett aufblasen lässt, und welches Sie unkompliziert aufstellen können.
Quick-Up-Pools sind hauptsächlich aus einer robusten PVC-Folie gefertigt und sind mit einem aufblasbaren Luftring am Beckenrand ausgestattet. Ein Gartenpool Test zeigte, dass der Quick-up-Pool sich selbstständig aufstellt, sobald er mit Wasser befüllt wird. Die Investition für so einen Gartenpool ist natürlich höher, als für einen aufblasbaren Pool, bietet dafür mehr Komfort. Beim Gartenpool kaufen sollten Sie zudem berücksichtigen, dass der Quick-up-pool aufgrund seiner Größe und des hohen Wasserfassungsvermögens zudem mehr Pflege benötigt. Der Kauf einer entsprechenden Filterpumpe und einer Abdeckplane sind empfehlenswert.

Der Rahmenpool

Die dritte Art des Gartenpools ist der sogenannte Rahmenpool. Dieser funktioniert ohne aufblasbare Luftkammern und ist aus einem robusten Rahmengestänge beziehungsweise aus einem strapazierfähigen Metallgestänge konstruiert. Dieses Gestänge ist mit einer massiven PVC-Folie ausgelegt und durchzogen. Ein Rahmenpool ist sehr stabil und Sie können den Pool kann dank der geradlinigen und gut durchdachten Konstruktion sehr platzsparend aufstellen. Darüber hinaus hat dieser Pool den Vorteil, dass er eine längere Lebensdauer, als ein aufblasbarer Pool hat. Ebenfalls der Ein- und Ausstieg in den Pool gestaltet sich deutlich leichter. Der Rahmenpool ist allerdings sehr teuer in der Anschaffung und Sie müssen den Pool vor und nach Gebrauch immer vollständig aufbauen, sowie abbauen.

Gründe für den Kauf eines Gartenpools

Ein Gartenpool Test zeigte, das es sehr viele gute Gründe gibt, um einen Gartenpool zu kaufen. Zum einen macht es durchaus Spaß im Garten im eigenen Pool zu plantschen und zum anderen entfällt im Sommer das lästige Schlange stehen, wenn die Schwimmbäder und Badeseen wieder einmal völlig überfüllt sind. Darüber hinaus bringt ein eigener Pool im Garten viele Vorteile mit sich.

Die Gartenpool Vorteile

Stellen Sie zum Beispiel einen aufblasbaren Gartenpool auf, hat dieser den Vorteil immer offen da zu sein. Dies hat den Vorteil, dass Sie eine Abkühlung zu jeder Zeit und wann immer Sie es wollen, genießen können. Sie müssen sich mit einem eigenen Gartenpool an keine Öffnungszeiten mehr von Schwimmbädern oder Badeseen halten. Sie können alleine im Pool relaxen oder Spaß mit der ganzen Familie haben. Mit einem eigenen Pool im Garten sparen Sie das Geld für den Eintritt in das Schwimmbad und sparen zudem die Anfahrtskosten, die entstehen würden, wenn Sie zum nächst gelegenen Badesee fahren würden. Ein weiterer Vorteil ist, dass Sie beim eigenen Pool im Garten jederzeit die Qualität des Wassers beeinflussen und somit auf einem hohen sauberen Stand halten können. Dies gelingt mit dem Einsatz einer Sandfilteranlage sehr gut.

Hat ein Gartenpool auch Nachteile?

Selbstverständlich hat, wie ein Gartenpool Test bewies, auch der Gartenpool, wie alles im Leben einige Nachteile. Ein Pool benötigt Platz und beim Kauf muss auf ausreichend Stellfläche im Garten geachtet werden.Darüber hinaus muss der Gartenpool auf den Untergrund ausgerichtet werden und möglichst gerade stehen. Abhängig von der Poolgröße benötigen Sie sehr viel Wasser, um den Pool zu befüllen. Dies erhöht bei mehrmaligem Ablassen und Einlassen des Wassers die Wasserrechnung. Ist das Wetter nicht beständig warm, müssen Sie zudem eine Heizung für den Gartenpool kaufen, die zusätzliche Kosten verursacht. Ein Gartenpool bedeutet auch viel Arbeit, da das Wasser regelmäßig gereinigt werden muss und das Zubehör muss gewartet werden. In der kalten Jahreszeit müssen Sie den Gartenpool winterfest machen.

Worauf ist beim Aufstellen eines Gartenpools zu achten?

Möchten Sie einen Gartenpool aufstellen, sollten Sie einige Punkte beachten. Der Untergrund auf dem der Pool stehen soll, muss unbedingt eben sein und darf kein
Gefälle besitzen. Wird dies nicht berücksichtigt, verformt sich der Pool oder kann wandern. Vor allem, wenn Sie einen Quick-Up-Pool wählen, muss dieser korrekt platziert werden, da diese Poolart sehr anfällig für Wanderungen ist.Selbstverständlich dürfen sich auf dem Untergrund keine spitzen Gegenstände befinden, damit der Pool nicht beschädigt wird. Bei der Aufstellung des Pools ist es wichtig, dass dieser an einem sonnigen Platz steht, damit sich das Poolwasser rascher erwärmt. Alternativ können Sie auch eine Heizung für den Pool kaufen, um das Wasser zügig zu erwärmen. Ein ebener, steiniger Boden auf den eine schützende Kunststoffmatte gelegt wird, ist der ideale Platz, um einen Gartenpool aufzustellen.

Die Kosten für einen eigenen Pool

Die Investition, welche eine Swimmingpool im Garten fordert, hängt von der gewählten Art des Pools ab. Kleinere rahmenverstärkte Pools oder aufblasbare Pols erhalten Sie bereits sehr preiswert ab etwa 100 Euro. möchten Sie allerdings einen Pool, der lange Freunde bereitet, sollten Sie in ein qualitativ hochwertiges Modell investieren. Für die teuren und langlebigen Pools müssen Sie mit ab tausend Euro aufwärts rechnen. Dazu kommen noch Kosten für Zubehör, wie zum Beispiel eine Poolheizung oder eine Sandfilteranlage. Ein größeres Becken bietet jedoch deutlich dickere und rostfreie Stangen, sowie eine Polyester verstärkte Wand und eine Leiter für den Ein- und Ausstieg, sowie Filterpumpen.

Fazit: Lohnt sich ein Poolkauf?

Ein eigener Pool im Garten ist eine gute Alternative zum Schwimmbad und bringt viel Spaß mit sich. Vor allem, wenn die Temperaturen sehr hoch sind und eine Hitzewelle auftritt, ist der Pool im eigenen Garten ein schöner Ort, um sich zu erfrischen. Das kühle Nass direkt vor der Haustüre begeistert Groß und Klein und wird zum Zentrum für die Familie.
 Nach oben
Vergleichssieger
Sehr gut (1,5)
Bestway Whirlpool Lay-Z-Spa Miami
Bestway Whirlpool Lay-Z-Spa Miami
1+
Abstimmungen
Zum Angebot »
Preis-Leistungs-Sieger
Sehr gut (1,6)
Jilong Pool Marin Blue 300
Jilong Pool Marin Blue 300
1+
Abstimmungen
Zum Angebot »
 

Noch kein Erfahrungsbericht vorhanden.

Helfen Sie anderen Besuchern und hinterlassen Sie den ersten Erfahrungsbericht zum Thema.

Submit a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Neuen Kommentar verfassen